Mehr Infos

Fehler vermeiden, bevor sie auftreten

Methodenwissen ausbauen

Maik Urbanek
Methodenexperte bei BOS
10. Mai 2022

Hättest Du mal auf mich gehört

wer kennt diesen Satz nicht.

Aber mal ganz ehrlich, vor dem Schaden klug zu sein, das wäre doch sicherlich nicht schlecht.

Eine vorausschauende Beurteilung möglicher Fehlerquellen, auf der Grundlage von Erfahrungen kann dabei helfen und ist im Rahmen der Sorgfalts- und Gefahrabwendungspflichten auch gesetzlich gefordert. Wenn das Ganze dann noch systematisch und strukturiert stattfindet und die Dokumentation als Wissensspeicher dient, umso besser.

In unseren praxisorientierten Schulungsangeboten machen wir die Zusammenhänge von möglichen Fehlern, deren Ursachen und Folgen sichtbar und vermitteln Ihnen die notwendigen Methodenkenntnisse für eine frühzeitige Fehlererkennung und -Vermeidung. So zeigen wir Ihnen, wie unkompliziert die Fehlersuche z. B. mit Hilfe der FMEA – Fehlermöglichkeits- und Einflussanalyse sein kann.

Was Sie erleben

  • Voraussetzungen: Was unterscheidet die FMEA von anderen Fehleranalysen
  • Methoden: Wie die 7 Schritte der FMEA umgesetzt werden sollten
  • Praxistransfer: Wie steht es um Ihre Prozesse? (Case-Study) 

 Was Sie aus dem Angebot mitnehmen

  • Als Qualitätsverantwortlicher kennen Sie die Hintergründe der Harmonisierung der FMEA
  • Als Qualitätsverantwortlicher verstehen Sie, wie die FMEA bei der Qualitätssicherung hilft
  • Als Qualitätsverantwortlicher können Sie die 7 Schritte der FMEA mit Ihrem Team umsetzen

Als langjähriger Partner der TÜV Nord Akademie sind wir mit den Themen unserer Inhouse Seminare immer am Puls der Zeit. Viele Unternehmen haben die FMEA-Harmonisierung mit den zwei zusätzlichen Analyse-Schritten aus dem Jahr 2019 noch immer nicht umgesetzt. Eine gute Gelegenheit, es jetzt gemeinsam mit uns zu tun.

Sprechen Sie uns an!

© BOS GmbH & Co. KG